Historisches Bergwerk im Riesengrund im Riesengebirge

Grundlegende Informationen:
Besuchen Sie die Unterwelt des höchstens tschechischen Gipfels, der Schneekoppe - das Bergwerk Kovárna (Schmiede)
Schon vom Mittelalter an drangen Edelsteinsucher ins Riesengebirge vor, denen Bergknappen auf den Fuß folgten. Die Unterwelt gab jedoch nur langsam ihre Schätze preis und auch dies nur zum Preis von überaus harter Arbeit, Entbehrungen und auch Menschenleben. Gerade hier in der Wildnis des Riesengrundes wurden die Legenden über den Rübezahl geboren, der seine "Schätze" im Innern der Berge verborgen halte. Sie werden überrascht sein, welch große unterirdische Räume die Bergknappen beim Abbau von Eisenerz, Arsen und Kupfer hinterlassen haben.
Auf dem Gipfel der Schneekoppe war wohl schon jeder - die richtigen Abenteuer erwarten Sie in ihrem Innern!

Ergänzende Informationen :
Der Eingang zum zugänglich gemachten Grubenbau befindet sich bei der ehemaligen Hütte "Schmiede" im Riesengrund (Obøí dùl). Der Weg aus der Ortsmitte von Pec von Snìžkou dauert ungefähr eine anderthalbe Stunde. Zur Bergwerksbesichtigung ist wärmere Bekleidung angebracht (die Temperatur bewegt sich um 7°C bei 100% Luftfeuchtigkeit). Voraussetzung ist festes Schuhwerk und das vollendete 12. Lebensjahr. Die unterirdische Strecke ist 250 m lang und ist von jedem Touristen zu bewältigen, hin und wieder ist jedoch mit dem niedrigem Profil der Stollen, steilen Stiegen und atemberaubenden Blicken in die Tiefe zu rechnen ... Sie bekommen einen Helm und eine Stirnlampe geliehen und haben die Möglichkeit, in Begleitung eines erfahrenen Begleiters die Arbeit mittelalterlicher Bergknappen auszuprobieren. Sie erfahren so Manches über die Methoden und die Geschichte des Bergbaus in dieser bedeutenden Riesengebirgslagerstätte und mit ein bisschen Glück bekommen Sie auch Bergwichte zu Gesicht. Einzelheiten und aktuelle Informationen erfährt man im Veselý výlet in Pec pod Snìžkou, wo man die Bergwerksbegehungen im Voraus buchen kann. Terminreservierungen sind auch über die E-Mail-Adresse info@veselyvylet.cz , oder telefonisch unter der Rufnummer 499 736 130 möglich. Lesen Sie sich bitte sorgfältig die Besucherordnung durch, die man vor dem Betreten der unterirdischen Räume unterschreiben muss. Am Ort der ehemaligen Schmiede, wo man vom Bergwerksführer abgeholt wird, sollte man sich mindestens ? Stunde vor Beginn der Führung eintreffen.

Das Bergwerk Kovárna ist im Sommer 2010 geschlossen.
Eine neue Besichtigungsrunde in die Tiefe von fast 50 Meter ist in Vorbereitung.
Podzemí Krkonoš - EU

Tschechische Speläologiegesellschaft Albeøice, Betreiber der Besichtigungen des Bergwerks Kovárna im Riesengrund/ Obøí Dùl in Pec pod Snìžkou.

Aufwärts