Saisonzeitschrift Veselý výlet
("Ein lustiger Ausflug")

Sie ist am Kultusministerium der Tsch. Republik unter der Marke MK ÈR 12918 registriert.

Ihr Herausgeber und Redakteur Pavel Klimeš ist auch gleichzeitig Autor der nicht signierten Artikel. An der Herausgabe der Saisonzeitschrift Veselý výlet beteiligt sich Antonín Tichý mit speziellen Beiträgen, für die sprachliche Korrektur sind Vìra Pokorná und Jarmila Klimešová verantwortlich, für die Übersetzung ins Deutsche sorgt seit der 3. Ausgabe Hans-Jürgen Warsow und ins Polnische Andrzej Magala, die grafische Gestaltung ist seit der 6. Ausgabe Sache von Kvìta Krhánková (schon vorher war sie zusammen mit den Autoren für die Illustrationen verantwortlich), die Zeitschrift wird nun von Kvìta Krhánková, Zdenìk Petira, Stanislav Špelda und gelegentlich auch von anderen Zeichnern illustriert. Schon seit der 2. Ausgabe erstellt die Druckerei Ofset Úpice - Oldøich M. Šlegr das Layout, am Computer arbeitet Aleš Hetflejš. Für den Anzeigenteil ist Lenka Klimešová verantwortlich. Die Fotos werden unentgeltlich zur Verfügung gestellt, vor allem von Jiøí Havel, Karel Hník, Bohdan Holomíèek und Ctibor Košál, die zeitgenössischen Fotografien stammen aus den Sammlungen von Pavel Klimeš. Die Herausgeber und Mitarbeiter des Veselý výlet arbeiten entweder unentgeltlich oder für ein minimales Honorar.
Die erste Ausgabe wurde am 6. Juni 1992 veröffentlicht. Die Gesamtauflage der ersten siebenundzwanzig Nummern des Veselý výlet übersteigt bei weitem ein und eine halbe Million Exemplare - vor allem in tschechischer und deutscher Version.

Charakteristik der Zeitschrift:

- das Periodikum Veselý výlet versteht sich als positivistisches Druckwerk; es soll, ohne Kritik zu üben, ausgewählte schöne Dinge beschreiben; Hauptzweck ist es, die Riesengebirgsbesucher zu informieren und ihnen sinnreiche Programme und Ziele anzubieten
- für die Leser ist sie gratis
- sie erscheint 2x jährlich, jeweils zur Sommer- und Wintersaison in hohen Auflagen - die Sommerausgabe in der zweiten Maihälfte in einer Auflage von 60.000 Exemplaren, die Winterausgabe bis zum 25. Dezember mit einer Auflage von 55.000 Exemplaren
- sie hat 28 Seiten im Format A4
- sie ist mehrfarbig, mit vollfarbigen Umschlagseiten auf Kreidepapier
- ab 1992 erschien sie in zwei gleichrangigen tschechischen und deutschen Sprachmutationen, seit dem Sommer 2002 in drei Sprachmutationen und zwar zu 2/5 als tschechische, zu 2/5 als deutsche und zu 1/5 als polnische Version
- die Distribution erfolgt über Informationszentren, Museen, Parkplätze, durch ausgesuchte Dienstleistungsanbieter, per Post, auf Reiseverkehrsmessen, usw.
- ca. ? der Druckfläche ist der Werbung zu Gunsten ausgewählter Dienstleistungsanbieter vorbehalten
- die Saisonzeitschrift Veselý výlet dient für die breiteste und zahlreichste Besuchergruppe als grundlegende Präsentation des östlichen und mittleren Riesengebirges
- sie erscheint regelmäßig seit dem Sommer 1992.

Werbeagenda:

Die mit der Herausgabe der Saisonzeitschrift Veselý výlet verbundenen Kosten werden vor allem aus zwei Quellen gedeckt. Etwa ein Drittel steuern Gemeinden, Städte und weitere Organisationen bei, die sich in der Riesengebirgsregion befinden oder hier tätig sind (KRNAP-Verwaltung, Verband der Städte und Gemeinden), ungefähr zwei Drittel finanzieren ausgesuchte Betreiber solider Dienstleistungen.

Kriterien zur Auswahl der Dienstleistungen und deren Betreiber:

- an erster Stelle stehen Seriosität und die nachhaltige Qualität der Dienstleistungen
- der Zustand der Objekte und deren Harmonie mit dem Riesengebirge
- eine gewisse territoriale Einmaligkeit
- mit dieser Auswahl übernehmen wir gegenüber den Besuchern auch eine gewisse Verantwortung, die sich letztendlich auch in deren Meinung in Bezug auf die Zeitschrift selbst und die Aktivitäten des VV widerspiegelt.

Vorteile der Werbung im Veselý výlet

- Sicherstellung einer breiten Publizität
- die Anzeigenwerbung ist in dem Sinne exklusive Werbung, in dem wir ein breites Spektrum und eine nicht geringe Anzahl von Besuchern auf untraditionelle (menschliche, persönliche, identische und wohl auch interessante) Weise auf mögliche Aktivitäten und Dienstleistungen aufmerksam machen (auch deshalb ist die Zeitschrift trotz ihrer hohen Auflage gratis)
- die relativ geringe Anzahl der propagierten Dienstleistungen und ihre Mannigfaltigkeit (im Gegensatz zu üblichen Katalogen)
- die Anzeigenwerbung ist billig (in Anbetracht der Anzahl der Druckexemplare, des Anzeigenformats und der sichergestellten Distribution)

Nach oben